GameCube: Eternal Darkness - Sanitys Requiem

Ich war ganz zu anfang eher skeptisch gegenüber Eternal Darkness. Es hatte zwar schon als US Version meine Aufmerksamkeit auf sich gelenkt, aber ich konnte mir nicht viel darunter vorstellen. Alles was ich wusste, war, dass es hochgelobt ist. Also habe ich es mir auch zugelegt und kann nur zustimmen, es ist ein super Spiel.

Grafik: Bei Resident Evil auf dem GameCube haben viele bemängelt, es hätte nur vorgerenderte Hintergründe und würde somit nicht die Power des GameCubes zeigen (obwohl dies falsch ist, da eine kombination aus realtime und vorgerendert benutzt wird.). Dies kann man bei Eternal Darkness keineswegs anprangern, da es zu 100 % Realtime Grafiken sind und zwar in klasse Qualität. Es bietet nicht nur detaillierte Umgebungen, realistische Charactere und Animationen sondern auch klasse Lichteffekte, Feuer, Rauch und Nebel.

Sound / Musik: Die Musik untermalt die Stimmung auf erstaunliche Weise. Einfach Super.

Steuerung: Die Steuerung von Resident Evil wurde ebenfalls oft angeprangert (obwohl ich sie für Kinderleicht halte), Eternal Darkness hat jedoch dank Nintendo eine bei weitem einfachere Steuerung, so dass hier keinerlei Kritik angebracht ist.

Schwierigkeit: Das Spiel fängt erst recht einfach an, wird aber mit der Zeit immer schwerer. Also geeignet für Einsteiger aber auch Fortgeschrittene.

Gameplay: Das Gameplay ist das beste am Spiel. Es bietet einige coole Features, die man so in anderen Action Adventures nicht findet. Es kann am besten als kombination aus Adventure, Action Adventure und Rollenspiel bezeichnet werden denke ich. Es bietet zum Beispiel die möglichkeit Gegenstände aufzuheben und damit Rätsel zu lösen, aber auch Zaubersprüche durch das finden von Runen und deren Kombination zu erlernen und auf diese Weise Rätsel zu lösen oder sich einfach zu verteidigen. Ein weiteres cooles Feature ist die "Sanity" anzeige, die über den geistigen Zustand des Characters informiert. Sollte diese Anzeige Null erreichen wird der Character des Spieler verrückt. Um dies zu verhindern sollten die Gegner auch immer ganz getötet werden. Der Spiele schlüpft während des Spiels in die Rolle von zahlreichen verschiedenen Characteren.

Fun Faktor:  Der Fun Faktor ist sehr hoch, besonders wenn man es in einem verdunkelten Raum mit einem großen Fernseher / Leinwand, einer guten Anlage und ein paar Freunden spielt. Aber man sollte dazusagen, Eternal Darkness lebt durch die geniale Athmosphere. Wenn man es in einem hellen Raum spielt mit Nebengeräuschen oder in Eile, ist das Spiel nur halbso gut.

Endgültige Wertung: