GameCube: Extreme G 3


Extreme G2 war auf PC schon ein Spiel, dass ich gut fand und ich hoffte Extreme G3 auf dem GameCube wäre den ebenbürtig...
Falsch gedacht... DIE GAMECUBE VERSION IST TAUSENDMAL BESSER !!! 

Grafik: Die Grafik ist für ein 1st Generation Spiel klasse und was noch viel wichtiger ist super Schnell. High Speed feeling total ! Leider gibt es in einem Level ein paar Slowdowns, was aber noch akzeptabel ist, schließlich ist es ein 1st Generation Spiel und auch ein Port, also somit nicht grade perfekt auf den Gamecube angepasst.

Sound / Musik: Die Hintergrundmusik und Sound Effekte untermalen die Speed Action und Atmosphäre gut.

Steuerung: Die Steuerung kann sehr schnell erlernt werden und ist nach kurzer Zeit intuitiv. Leider ist die Steuerung aber nicht so sauber wie sie sein sollte. Wenn es wirklich schnell wird, sinkt die Spielbarkeit. Das sowas nicht sein muss, sieht man auf beeindruckende Weise bei FZero GC.

Schwierigkeit: Es gibt zahlreiche Strecken, die zwar teilweise recht schwer sind, aber mit einiger Übung kann man sie gut meistern.

Gameplay: Das Gameplay lässt sich schnell zusammenfassen. Man fährt halt über einige Strecken und muß als erster durchs Ziel kommen. Dabei kann man nicht nur durch hohe Geschwindigkeit trumpfen, sondern auch Waffen einsetzen. Leider ist dieses Feature sehr schlecht umgesetzt. Die Waffen sind nicht nur im Nullkomma Nix leergeschossen, sondern die Treffsicherheit ist sehr gering und man muß die Gegner sehr oft Treffen um überhaupt Schaden zu machen. Durch die bei höheren Geschwindigkeiten stark leidender Steuerung, wird leider das Spiel sehr getrübt.

Fun Faktor: Als es erschien, war es DAS High Speed Rennspiel überhaupt. Mitlerweile hat jedoch FZero GC alles übertroffen was es an High Speed Rennspielen gibt. In jeder Hinsicht. Somit ist Extreme G3 heutzutage leider eher überflüssig. Deshalb nur noch eine 2er Wertung.

Endgültige Wertung:

OSAVE > .